GisChem

Glossar

Säuren
 
Bei Säuren handelt es sich um ätzende Stoffe, deren Lösungen mit einem kleineren pH-Wert als 7 sauer reagieren.
 
Stark saure Lösungen haben einen pH-Wert zwischen 0 und 3, mittelstark und schwach saure Lösungen einen pH-Wert zwischen 3 und 7.
 
Zu den starken Säuren gehören z.B. Salzsäure, Schwefelsäure, Phosphorsäure, Ameisensäure und Sulfonsäuren.
Ebenfalls starke Säuren sind:
- Salpetersäure, Perchlorsäure und Trifluoressigsäure; diese Säuren haben zusätzlich eine oxidierende Wirkung.
- Flusssäure; diese ist darüber hinaus giftig.

Eine mittelstarke Säure ist z. B. Essigsäure; während Borsäure, Buttersäure sowie viele andere organische Säuren zu den eher schwachen Säuren gehören.

Aktuelles