GisChem

Glossar

Oleum
 
In der anorganischen Chemie versteht man unter Oleum "rauchende Schwefelsäure", d.h. hochkonzentrierte Schwefelsäure, die noch gelöstes Schwefeltrioxid in wechselnden Mengen enthält.
Oleum verursacht schwere Verätzungen und reagiert mit Wasser unter heftiger Wärmeentwicklung. Daher niemals mit Wasser, sondern mit konzentrierter Schwefelsäure verdünnen!

Aktuelles