GisChem

Kontakt

Die Felder mit * sind Pflichtfelder

Betreff
Anrede
Nachname *
Vorname *
Betrieb / Organisation *
Straße *
Postleitzahl / Ort *  / 
Telefon
Telefax
E-Mail *
Benutzername
Mitgliedsbetrieb der * BG RCI
BGHM
Anderer Unfallversicherungsträger

Falls Sie uns privat eine Mitteilung zukommen lassen wollen, tragen Sie bitte 'Privat' in das Feld 'Betrieb / Organisation' ein. Die Angabe im Feld 'Benutzername' ist nur bei Anfragen zu den interaktiven GisChem-Modulen erforderlich.

 
Nachricht

Ansprechpartner

Sie können sich gern auch schriftlich oder telefonisch an uns wenden. 

Adresse:
Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien (GisChem) der BG RCI und BGHM
c/o Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Fax: 06221-5108 29989
 
Leiter Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien
Dr. Thomas Martin, Tel. 06221 - 5108 28360

Technische Fragen, Benutzersupport
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Mariana Alvarado Garibay, Tel. 06221 - 5108 28361

Fragen zu GisChem-Inhalten, zur innerbetrieblichen Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen und zur innerbetrieblichen Umsetzung von GHS
Dr. Stefan Durrer, Tel. 06221 - 5108 28365
Dr. Julia Schürmann, Tel. 06221 - 5108 28363
Dr. Heike Wagner, Tel 06221 - 5108 28362

Fragen zu SDBtransfer
Dr. Stefan Henrich, Tel. 06221 - 5108 28364

Fragen zu den Radionuklid-Datenblättern:
Dr. Günter Klesper, Tel. 06221 - 5108 24560 (BG RCI, Aufsichtsperson Sparte 2 Chemie Papier Zucker, Köln)
Dipl.-Phys. Franz Fehringer, Tel. 0221 - 3778 6236 (Institut für Strahlenschutz der BG ETEM und BG RCI)


Aktuelles

Neues Mutterschutzgesetz verabschiedet

Das Mutterschutzgesetz wurde umfassend überarbeitet. Ab dem 01.01.2018 werden damit unter anderem auch Gefahrenklassen und -kategorien angegeben. Mit Gefahrstoffen, die so eingestuft sind, dürfen Schwangere dann nur unter bestimmten Ausnahmen arbeiten.

Neue DGUV Regel 109-602 "Branche Galvanik"

Die Galvanotechnik ist ein Teil der Oberflächenbehandlung (Oberflächentechnik) und dient der gezielten Verbesserung von Werkstoffeigenschaften. Die Verfahren in der Galvanotechnik sind für die Beschäftigten mit verschiedenen Gefährdungen verbunden. Wie ihre Gesundheit und Sicherheit im Unternehmen gewährleistet werden können, zeigt die neue DGUV Regel 109-602 "Branche Galvanik".