GisChem

Nickel(III)-oxid

Auszug aus:
Datenblatt

Nickel(III)-oxid: Charakterisierung, Grenzwerte, Einstufungen

Nickel(III)-oxid ist ein kristallines, grünes Pulver und wirkt stark oxidierend. Nickel(III)-oxid ist als Reinstoff unbekannt, kann aber beispielsweise in unreiner Form beim Schweißen von Nickellegierungen entstehen.
Verwendet wird Nickel(III)-oxid als Farbmittel bei Emailleherstellung, als Katalysator und bei der Herstellung von keramischen Materialien. Außerdem wird es für Komponenten für alkalische Akkumulatoren verwendet.
Es sind ggf. Beschränkungen aus Anhang XVII der REACH-Verordnung zu beachten: Details s. Nr. 27 in VO.
Schmelzpunkt: 600 °C
Nickel(III)-oxid
In der TRGS 910 sind folgende stoffspezifische Konzentrationswerte im Rahmen des gestuften risikobezogenen Maßnahmenkonzepts für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen (ERB-Konzept) festgelegt:
Akzeptanzkonzentration: 6 µg/m³, (Alveolengängige Fraktion), (fest­ge­legt aus­schließ­lich als Schichtmittelwert)
Toleranzkonzentration: 6 µg/m³, (Alveolengängige Fraktion)
Spitzenbegrenzung der Toleranzkonzentration: Über­schrei­tungsfaktor (ÜF) 8; Kategorie für Kurzzeitwerte (II)
Krebserzeugend Kat. 1A (GefStoffV) - Stoffe, die beim Menschen bekanntermaßen krebserzeugend wirken.
TA Luft (2002): Das Emissionsminimierungs­gebot ist zu berück­sichtigen: Unter Beachtung des Grund­satzes der Verhältnis­mäßigkeit sind im Abgas enthal­tene Emis­sionen soweit wie möglich zu begrenzen.
(Nummer 5.2.7.1.1) Klasse II, d.h. der Massen­strom von 1,5 g/h oder die Massen­konzen­tration von 0,5 mg/m³ im Abgas darf nicht über­schritten werden.
WGK: 1 (schwach wassergefährdend)