GisChem

Vinylchlorid


GEFAHR

Extrem entzündbares Gas. (H220)
Enthält Gas unter Druck; kann bei Erwärmung explodieren. (H280)
Kann Krebs erzeugen. (H350)

Vinylchlorid wird auch als Chlorethen, Monochlorethylen, Chlorethylen, Ethylenchlorid, VC oder R1140 bezeichnet und ist ein farbloses, schwach süßlich riechendes Gas, das in der Regel unter Druck verflüssigt in Druckbehältern aufbewahrt wird.
CAS-Nummer: 75-01-4
BrancheBezeichnungPiktogramme / H-Sätze
Chemie
VinylchloridH220-H280-H350
1) Die Datenblätter enthalten stoff- bzw. produktgruppenspezifische Gefährdungen und Maßnahmen. Sie unterstützen daher bei der Gefährdungsbeurteilung nach GefStoffV.
2) Der Arbeitgeber muss für den Umgang mit Gefahrstoffen schriftliche Betriebsanweisungen erstellen. Diese enthalten in kurzer Form die wichtigsten Gefährdungen und Schutzmaßnahmen und sind ein Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung.
Daher stellt GisChem nur Betriebsanweisungen im Entwurf zur Verfügung, die betriebs- und arbeitsplatzspezifisch angepasst werden müssen. Dazu gehört im Regelfall auch Kürzen der Texte um nicht zutreffende oder allgemein geregelte Inhalte.

Ausführliche Informationen zu Gasen:Die TRGS 407 Tätigkeiten mit Gasen ? Gefährdungsbeurteilung
beschreibt die Vorgehensweise bei der Informationsermittlung sowie gasspezifische Schutzmaßnahmen.
gase.bgrci.de ist das Informationsportal Gase unter Druck der BG RCI.
Vinylchlorid // //