GisChem

Pulverlacke (Decklack (Pulverlacke))

Pulverlacke sind Beschichtungspulver mit einem Festkörperanteil von 100 %. Die Pulver bestehen aus einem Bindemittel, Additiven, Füllstoffen und einem Pigmentanteil.
Als Bindemittel werden in der Regel Epoxidharze, Polyester- oder eine Kombination von Epoxid- und Polyesterharzen (Mischpulverlacke, Hybrid?Pulverlacke) eingesetzt.
Die Bindemittel sind aus einer Kunstharzkomponente und einem Härter zusammengesetzt, die erst nach der Auftragung unter Erhitzung beim Durchlauf des Werkstücks durch den Trocknungstunnel miteinander reagieren.
Bei der Trocknung verfließt das Lackpulver unter Wärmeeinwirkung zu einer hochbeständigen Beschichtung.

BrancheBezeichnungPiktogramme / H-Sätze
Metall
Pulverlack Grundierung / EpoxidharzH318-H317-H410-H411
Pulverlack Decklack / EpoxypulverH318-H317
Pulverlack Decklack / PolyesterpulverH319-H317-H412
Pulverlack Decklack / MischpulverEUH208

1) Die Datenblätter enthalten stoff- bzw. produktgruppenspezifische Gefährdungen und Maßnahmen. Sie unterstützen daher bei der Gefährdungsbeurteilung nach GefStoffV.
2) Der Arbeitgeber muss für den Umgang mit Gefahrstoffen schriftliche Betriebsanweisungen erstellen. Diese enthalten in kurzer Form die wichtigsten Gefährdungen und Schutzmaßnahmen und sind ein Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung.
Daher stellt GisChem nur Betriebsanweisungen im Entwurf zur Verfügung, die betriebs- und arbeitsplatzspezifisch angepasst werden müssen. Dazu gehört im Regelfall auch Kürzen der Texte um nicht zutreffende oder allgemein geregelte Inhalte.
Decklack (Pulverlacke) // Suchbegriff // Decklack (Pulverlacke)