GisChem

Ottokraftstoff (Vanillin)


GEFAHR

Flüssigkeit und Dampf extrem entzündbar. (H224)
Verursacht Hautreizungen. (H315)
Kann genetische Defekte verursachen. (H340)
Kann Krebs erzeugen. (H350)
Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen. (H361)
Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. (H336)
Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. (H304)
Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. (H411)

Ottokraftstoff, Benzin oder Gasoline ist eine klare, meist hellgelbe und leichtflüchtige Flüssigkeit mit einem charakteristischen Kohlenwasser­stoff- bzw. Benzingeruch.
Das komplexe Gemisch besteht haupsächlich aus paraffinischen, naphthenischen, aromatischen und olefinischen Kohlenwasserstoffen sowie verschiedenen Additiven, wie z.B. Oktanzahlverbesserer, Korrosionshemmstoffe oder Alterungsschutzmittel.
Die Produkte dieser Produktgruppe können in Abhängigkeit von der Konzentration der Inhaltsstoffe von der oben genannten Einstufung abweichen.
Ottokraftstoffe enthalten zwischen 0,1 % und ca. 1 % Benzol. Es gibt Spezialbenzine mit geringerem Benzolgehalt, die anders eingestuft sind und für die teilweise andere Schutzmaßnahmen zu treffen sind.
Das Datenblatt bezieht sich nur auf die Verwendung als Treibstoff für Ottomotoren, aber nicht auf den Betrieb von Tankstellen.

BrancheBezeichnungPiktogramme / H-Sätze
Chemie
OttokraftstoffH224-H315-H340-H350-H361-H336-H304-H411
Metall
OttokraftstoffH224-H315-H340-H350-H361-H336-H304-H411

1) Die Datenblätter enthalten stoff- bzw. produktgruppenspezifische Gefährdungen und Maßnahmen. Sie unterstützen daher bei der Gefährdungsbeurteilung nach GefStoffV.
2) Der Arbeitgeber muss für den Umgang mit Gefahrstoffen schriftliche Betriebsanweisungen erstellen. Diese enthalten in kurzer Form die wichtigsten Gefährdungen und Schutzmaßnahmen und sind ein Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung.
Daher stellt GisChem nur Betriebsanweisungen im Entwurf zur Verfügung, die betriebs- und arbeitsplatzspezifisch angepasst werden müssen. Dazu gehört im Regelfall auch Kürzen der Texte um nicht zutreffende oder allgemein geregelte Inhalte.

Vanillin // Suchbegriff // Vanillin