GisChem

Glossar

Ketone
 
Ketone sind eine Verbindungsklasse mit mindestens einer Carbonylgruppe der Formel R1R2C=O. R1 und R2 können jeweils organische Alkyl- und/oder Arylreste sein.
Einfache niedermolekulare Ketone sind stabile, farblose Flüssigkeiten von leicht aromatischem Geruch. Sie sind relativ flüchtig.

Ketone werden als Lösemittel und Ausgangsstoffe für synthetische Produkte in der Pharma-, Farbstoff-, Riechstoff-, Schädlingsbekämpfungsmittel- und Kunststoffindustrie verwendet.
 
Beispiele sind Aceton, Cyclohexanon, 2-Butanon (Methylethylketon), 4-Methyl-2-pentanon (Methylisobutylketon), Diacetonalkohol, Acetophenon, Benzophenon, Mesityloxid und Diisobutylketon.

Aktuelles

TRGS 554 Abgase von Dieselmotoren neu erschienen

Die TRGS "Abgase von Dieselmotoren" wurde vollständig überarbeitet und am 18.03.2019 veröffentlicht. Sie beschreibt wichtige Punkte zur Gefährdungsbeurteilung und gibt Schutzmaßnahmen an.  

DGUV-I 209-044 Holzstaub neu erschienen

Die DGUV Information "Holzstaub" ist im Februar 2019 erschienen. Sie ist eine Praxishilfe für die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung und beschreibt Informationsermittlung, die zu ergreifenden Schutzmaßnahmen und die Wirksamkeitskontrolle.